Kulla Architekten
SINDLINGER WIESEN Sanierung einer Grundschule Kelkheim, 2004 Die Grundschule, ein sechsziger-Jahre-Bau aus einem Stahlskelett mit vorgehängten Waschbetonplatten, erfüllte nicht mehr die wirtschaftlichen, ökologischen , brandschutztechnischen und gestalterischen Anforderungen. Es wurden mehrere Sanierungskonzepte erarbeitet, die sich sowohl mit der bauphysikalischen Konstruktion wie auch mit der gestalterischen Konzeption auseinandersetzten. Ein neues Farbkonzept unterteilt einzelne Baubereiche und gruppiert Formen. Diese Maßnahme vereinfacht die Orientierung erheblich. Die notwendige Erweiterung der Schule führt das Konzept des Altbaus weiter und schließt den Innenhof halbkreisförmig ab. Der 2-geschossige Baukörper reagiert gestalterisch auf den Altbau ohne seine Autonomie zu verlieren.